בכאו היהודית

 

Jewish Buchau

Jewish Buchau

 

Neben der Synagoge wurde 1840 das Rabbinat gebaut. Es diente als Wohnung für den Rabbiner. Im Erdgeschoss war ein Schulzimmer für den Hebräischunterricht und eine Bücherei, die nicht nur von Juden, sondern auch von Christen genutzt wurde.

Nachdem die Synagoge ausgebrannt und gesprengt war, richtete sich die jüdische Gemeinde im Rabbinat einen Betsaal ein. Dafür wurden auch einige Thorarollen, der Thoravorhang und andere zeremonielle Gegenstände wieder ausgehändigt. In diesem Raum fanden dann die Gottesdienste, Versammlungen und Vorträge statt.

[Home] [Geschichte] [Berühmte Buchauer] [Aktuelles - Presse] [Publikationen] [Impressum]